Leitung der Schule für schwerkranke Kinder im Heilhaus (m/w/d)

Wir suchen eine Leitung für die Schule für schwerkranke Kinder im Heilhaus.
Die Anstellung erfolgt über das staatliche Schulamt in Vollzeit oder ggf. Teilzeit.
Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen.

Die Klassenleitung in der Abteilung Heilhaus der Alexander-Schmorell-Schule in Kassel soll zum Schuljahresbeginn im August 2023 neu besetzt werden. Eine Abordnung oder Versetzung an die Alexander-Schmorell-Schule zu einem früheren Zeitpunkt mit dem Ziel, sich schon vorher in die Abteilung Heilhaus einzuarbeiten ist ausdrücklich erwünscht.

Die Schule im Heilhaus für schwerkranke Kinder und Jugendliche ist eine Abteilung der Alexander-Schmorell-Schule. Sie bietet fünf Plätze für schwerkranke Kinder und Jugendliche, deren Leben durch eine chronische oder unheilbare Krankheit bzw. Behinderung stark beeinträchtigt ist. Der Schulvormittag in einer kleinen Gruppe beinhaltet ein umfassendes Angebot von schulischem Lernen, individueller Förderung, physiotherapeutischer Begleitung und pflegerischer Versorgung.

In diesem Schuljahr besuchen fünf Kinder und Jugendliche die Schule im Alter zwischen 8 und 18 Jahren. Das Schulteam besteht aus zwei pädagogischen Kräften und drei fest angestellten Schulassistent*innen. Ergänzt wird es durch therapeutische Angebote wie Physiotherapie, Logopädie und einem musiktherapeutischen Angebot mit klassischer Harfe. Dieses Team begleitet die Kinder und Jugendlichen im Leben, manchmal auch bis zum Sterben.

Aufgaben:

  • Klassenleitung
  • Koordination des multiprofessionellen Teams
  • Koordination der Arbeit von der Alexander-Schmorell-Schule und dem Heilhaus
  • Zusammenarbeit mit allen beteiligten Institutionen
  • Weiterentwicklung des bestehenden Konzeptes
  • Arbeit mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen
    • individuelle Förderung
    • körpertherapeutische Angebote
    • emotionale Unterstützung
    • pflegerische Versorgung
    • Zusammenarbeit mit den Eltern in allen schulischen Lebensphasen ihrer Kinder


Fachliche Anforderungen:

  • Förderschullehrkraft oder Lehrkraft eines anderen Lehramts, Sozialpädagogische Fachkraft
  • Erfahrungen im Umgang mit schwerkranken und umfassend eingeschränkten Kindern und Jugendlichen


Persönliche Fähigkeiten:

  • Eine lebensbejahende und positive Haltung in allen Lebensphasen der Schülerinnen und Schüler
  • Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber unterschiedlichen Lebensweisen und pädagogischen Herangehensweisen
  • Die Fähigkeit, langfristig pädagogische und persönliche Problemsituationen positiv zugestalten


Für diese ausgeschriebene Position braucht es:

  • Fachlichkeit, Einfühlungsvermögen und Offenheit für Kinder und Jugendliche, die sehr eingeschränkt sind und möglicherweise dem Sterben entgegengehen
  • Die Bereitschaft zu enger Zusammenarbeit im Team
  • Die Bereitschaft und Offenheit, sich auf die beiden sehr unterschiedlichen Institutionen Heilhaus und Staatliche Förderschule einzulassen und verbindend zu wirken

Wir bieten:

  • Unterstützung bei Kinderbetreuung
  • Mittagstisch
  • Gesundheitsangebote und medizinische Versorgung
  • Teilhabe an spiritueller Praxis und gemeinschaftlichem Leben


Bitte richten Sie ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Ihrer Gehaltsvorstellung ausschließlich per E-Mail an bewerbung.gf@heilhaus.org

Wir weisen darauf hin, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen spätestens 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens von uns datenschutzkonform vernichtet werden.

pdf

- pdf zum Download

Deutsch (Deutschland)