HNA, 27.10.2022

Vom Eurovision zum Mantra

Michael Hoffmann blickt auf eine bewegte Musiker-Karriere

„Früher habe ich über die Liebe gesungen, heute singe ich aus Liebe“, sagt Michael Hoffmann. Er sitzt auf dem Sofa in seiner lichtdurchfluteten Dachgeschosswohnung in Kassel-Kirchditmold, greift zur Gitarre undmacht das, was er seit Teenager-Zeiten gut und gerne kann: Musik.

Dabei hat sich in den zurückliegenden Jahrzehnten für den heute 71-Jährigen so Vieles verändert: Waren es um 1980 heitere Schlager ohne besonderen Tiefgang à la „Himbeereis zum Frühstück“, die von einem Massenpublikum gefeiert wurden, so singt Michael Hoffmann heute, begleitet von seiner Frau Petra, Mantras, meditative Mini-Texte zu melodischer Gitarrenmusik. „Möge Heilung auf dieser Welt geschehen“ lautet der programmatische Titel seiner neuesten CD.

pdf

- weiterlesen

HNA, 04.10.2022

Maria geht, Mathilde kommt

Ehemann hat Frau in den Tod begleitet, kurz darauf kam Enkelin zur Welt

Es ist noch nicht lange her, dass Thomas Keller seine Frau Maria verloren hat. Sie starb am 12. April im Mehrgenerationen-Hospiz des Heilhauses mit 72 Jahren an den Folgen einer langwierigen Krebserkrankung.
Thomas Keller sitzt zusammengesunken und erzählt mit leiser Stimme und verhangenen Augen, wie er seiner geliebten Frau in den vergangenen 25 Jahren beigestanden hatte. Wie das Ehepaar aus Frankfurt immer wieder Hoffnung geschöpft und auch gute Zeiten ohne den Krebs erlebt hatte. Doch in der Corona-Zeit war die Krankheit zurückgekehrt.

pdf

- weiterlesen

HierR-Magazin, 07/2022

Gesund bleiben, sich regenerieren

Heilhaus bietet Unterstützung in der Pandemie

Die langwährende Pandemie ist für viele belastend, sie erschöpft körperlich und emotional. Menschen,die an Corona erkrankt sind, fühlen sich oft Wochen nach der Infektion noch nicht wieder in ihrer Kraft. Sie sind beeinträchtigt durch Ermüdung und Schmerzen, bekannt als Long-Covid.

pdf

- weiterlesen

HNA, 31.05.2022

Durchatmen am bunten Mandala

Der „Treffpunkt Bewegung" in Rothenditmold freut sich über Zuwachs

Bei Sonnenschein leuchtet das bunte Mandala, das die Blume des Lebens symbolisiert, auf dem Heilhaus-Gelände noch farbenfroher, als ohnehin schon. Einmal in der Woche, immer dienstags um 11 Uhr, ist es ein Treffpunkt für Menschen, die ihr Leben mit Bewegung und Geselligkeit bereichern möchten.
Übungsleiterin Angelika Solmsen-Heusterberg, die den „Treffpunkt Bewegung“ in Rothenditmold seit drei Jahren betreut, startet von dort aus, nach einer Meditation und ersten Übungen, meist zu einem Spaziergang durch den Stadtteil. Manchmal, je nach Befinden ihrer Teilnehmer, bleibt die Gruppe jedoch auch dort – so wie dieses Mal, weil eine der Aktiven nicht gut zu Fuß ist.

pdf

- weiterlesen

HNA, 28.05.2022

Mit der Pandemie leben

Heilhaus Kassel bietet Unterstützung für Gesundheit

Die langwährende Pandemie ist für viele Menschen belastend, sie erschöpft körperlich und emotional. Menschen,die an Corona erkrankt sind, fühlen sich oft Wochen nach der Infektion noch nicht wieder in ihrer Kraft. Sie sind beeinträchtigt durch Ermüdung und Schmerzen, inzwischen bekannt als Long-Covid.

Das Heilhaus in Rothenditmold reagiert darauf mit einem umfassenden Angebot.
Dazu gehört zum einen die Veranstaltungsreihe „Freude in Bewegung“. Der Kurs bietet die Möglichkeit, Bewegungs- und Entspannungsformen wie Yoga und Qigong kennenzulernen und eigene Kräfte zu mobilisieren.

pdf

- weiterlesen

StadtZeit Kassel Feb/März 2022

Alle Dimensionen der Heilungskraft mitnehmen

Die Pandemie bringt Menschen in den Rückzug, gleichzeitig macht die Medizin kaum Angebote. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Energieströme wieder ins Fließen zu bringen.
StadtZeitgespräch mit Dr. Jürgen Mogck, Internist, und Dr. Carsten Mohr, medizinischer Leiter des Heilhauses

pdf

- weiterlesen