Das Heilhaus in Kassel, die Siedlung und das Haus der Mitte, in dem sich u.a. das Mehrgenerationenhospiz befindet.

Wohnen, Leben und Arbeiten in Gemeinschaft

In Verbindung mit dem Heilhaus ist in Kassel-Rothenditmold eine Siedlung für gemeinschaft­liches Wohnen, Leben und Arbei­ten entstanden. Inzwischen leben wir hier 130 Men­schen.

Das gemeinsame Leben, gegenseitige Unter­stüt­zung, die Betei­ligung am so­zia­len und kulturellen Leben des Stadt­teils, Gemein­schafts­bil­dung und spirituelle Praxis prägen den All­tag.
 
Wohnungen für alle Generationen
Die Wohnungen bieten Raum für alle Generationen, für Familien, Paare und Alleinstehende. Für Ältere und für Personen mit Unterstützungsbedarf gibt es die Möglichkeit des Betreutes Wohnens. Gäste­appartments stehen Menschen zur Verfügung, die über einen längeren Zeitraum Angebote im Heil­haus wahrnehmen und in der Gemeinschaft leben wollen.

Eine Gruppe der Kindergemeinschaft für unter Dreijährige, die Schule für schwer kranke Kinder und Jugendliche sowie Praxen für Logopädie und Akupunktur befinden sich ebenfalls auf dem Gelände der Siedlung.
 
Räume für Gemeinschaftsaktivitäten
Gemein­schafts­räume können von Gästen des Heil­hauses, BewohnerInnen der Sied­lung und des Stadtteils für gemeinschaftliche Aktivitäten ge­nutzt werden. Der Heilhausgarten, die Wege und parkähnliche Anlage in der Siedlung bieten viele Plätze zur Begegnung, zum Verweilen und Erholen. Eine Feuerstelle lädt zum Grillen und Feiern ein.
 

Architektur und Gestaltung
Die Wohngebäude sind strahlenförmig auf das Haus der Mitte ausgerichtet. Jedem Haus ist entsprechend der Chakren (Energiezentren) des menschlichen Körpers eine Farbe zugeordnet: Rot für das erste Haus, orange, gelb, grün und blau folgen für die weiteren Häuser. Verschattungselemente auf den Balkonen, transparente Glaselemente an der Vorderseite der Häuser und Wände in den Treppenhäusern sind in der jeweiligen Farbe gestaltet. Auch die Auswahl der Pflanzen und Bäume orientiert sich an dieser farblichen Ordnung.

Laubengänge auf der einen, durchgehende Balkone auf der anderen Seite der Häuser schaffen Räume für Kommunikation und Begegnungen im Alltag.


Die Siedlung und das Wohnen in Gemeinschaft kennenlernen
Führungen durch die Siedlung und das Heilhaus werden regelmäßig angeboten. Termine können Sie  über den Empfang des Heilhauses vereinbaren, 0561 / 983260, empfang@heilhaus.org

Gern können Sie die Möglichkeit nutzen, in einem der Gästeappartments für eine Zeit in der Gemeinschaft zu leben.

 

Deutsch (Deutschland)